Archiv

Heim@

Könnte es sein, dass Heimat etwas typisch Deutsches ist ?
Wie lautet denn die englische Übersetzung des Begriffs ?
Bitte kommt jetzt nicht mit HOMELAND - dass wir hier nicht über
etwas Geographisches sprechen, war doch schon zu lesen.
Wenn also RAUM nicht gemeint ist, könnte ZEIT eine Rolle
spielen ? Umfelder, die auf alle 5 Sinne wirkten, und denen man lange genug ausgesetzt war, und an die man sich über die Jahre adaptiert hat ? Haben etwa Menschen, die besonders gerne Heimat spüren und erleben, die Fähigkeit oder den Willen verloren, sich anzupassen ? Blieb Ihre Gier nach Neuem auf der Strecke ? Wurde Neugier auf dem Altar der Gewohnheit geopfert ?

1 Kommentar 23.2.07 22:57, kommentieren

Transformation

Wer das Gefühl von "habe niemals eine Heimat gehabt" musikalisch entdecken möchte, könnte es mal mit SUMMER WINE von Ville Valo und Natalie Avelon probieren.

1 Kommentar 23.2.07 23:06, kommentieren

fernweh

wenn man am meer steht, soll man aufhören zu wollen

1 Kommentar 25.2.07 21:32, kommentieren

Heimatlied?

„Heimatlieder“ müssen keine Lieder sein, in denen das Wort Heimat, Geborgenheit oder Vertrauen vorkommt.
Ein Heimatlied ist für mich ein Lied,
das mir gefällt,
das ich irgendwo an einem Ort an dem ich mich sehr wohl fühle
einmal gehört habe.
Wenn ich das Lied wieder höre fühle ich mich sofort an den Ort und die Situation zurückversetzt. Das ist für mich ein Heimatlied.

25.2.07 22:49, kommentieren

Mein Schatz

Man fühlt sich wohl immer an dem Ort zu Hause, an dem der liebste Mensch gerade ist. Heimat meint weniger einen konkreten Ort, als eher Identifikation. Für einige ist es das "Vaterland" oder eine Stadt oder ein Dorf. Der wichtigste Bezugspunkt ist aber für mich immer der liebste Mensch in meinem Leben gewesen.

Für das Herzklopfen beim "Nachhausekommen" sorgen aber auch bestimmte Straßen, Promenaden, Plätze und auch Düfte.

26.2.07 15:52, kommentieren