Heimweh

Heimat ist das, wonach sich mein Heimweh sehnt.

Amytis war Frau des Königs in der ersten weltstadt der menschlichen Geschichte. Im Babylon unter der Herrschaft ihres Mannes Nebukadnezar II.
In dieser Hochkultur war sie dennoch unglücklich, sie stammte aus dem bewaldeten, grünen Gebiet des antiken Medien (heutiger Iran). Babylon hingegen war trocken und karg, über 500km von ihrem Geburtsort entfernt. Sie hatte Heimweh.


Um seine Frau zu trösten baute Nebukadnezar ein Weltwunder, die hängenden Gärten von Babylon. Sagenumwoben sind sie. Man weiß bis heute nicht, wo sie sich befanden oder wie sie angelegt waren.

Auch nicht, ob sie Amytis halfen Babylon als ihre Heimat zu empfinden.

22.2.07 16:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen